Theater


Beyond Visibility (2019 / 2020)

[one_third][/one_third]
[two_third_last]1998: Die Traumfabrik Hollywood erzählt in „Der Staatsfeind Nr. 1“ die Geschichte von Edward Lyle, einem unehrenhaft entlassenen NSA-Agenten. Erst als in den Machtkämpfen um die Verschärfung von Sicherheitsmaßnahmen ein Politiker ermordet wird und ein Ornithologe dies zufällig filmt, stellt Lyle den Guten sein Wissen zur Verfügung.
mehr »[/two_third_last]


Geliebte Wüste

[one_third][/one_third]
[two_third_last]

Carola Lehmann macht Musik mit Big Daddy Mugglestone und führt ein Streitgespräch mit einem Fluss. Es geht – wie könnte es anders sein – um Weltpolitik und das Reich der Toten. Der Fluss jedoch will ehrlich sein und lieber über die Kunstreiterin Johanna reden, die mit ihrer Tochter an der Hand in die USA auswanderte.
mehr »

[/two_third_last]


Lies die Anarchisten, honey

[one_third][/one_third]
[two_third_last]
Gerade erst mit dem Flugzeug aus den USA gelandet, steigen Holroyd und Frau Lehmann in den Zug Richtung Wroclaw. Im Gepäck haben sie die Gesten von Trump und Clinton aus dem US-amerikanischen Wahlkampf.
mehr »

[/two_third_last]


Reden über Geld

[one_third][/one_third]
[two_third_last]„Wie werden Sie in der Zukunft zu Geld kommen?“ Holroyd und Lehmann bitten vor Aufführungsbeginn die Zuschauer darum, eine Antwort auf diese Frage zu überlegen.
mehr »[/two_third_last]


Reisen zu Frau Stirnimann

[one_third][/one_third]
[two_third_last]Frau Lehmann bedenkt Fragen der Arbeit, politische Orte und die Nüsschen vom Noggereis. Frau Hürlimann und Frau Stirnimann kommen hinzu und fragen: „Wie kam es zu dem Noggereis und wer hat es überhaupt bezahlt?“
mehr » [/two_third_last]


Nein

[one_third][/one_third]
[two_third_last]”Nein” ist ein minimalistischer Text, der vom Nein lebt. Ständig verneinen die sieben Figuren einander, eine Tragödie ist das. Nein – eine Aussage wird inszeniert. Der Text ist eindeutig, aber nach einer Weile wird das Eindeutige aufgebrochen, das Nein setzt sich im eigenen Kopf fort, der Text dreht sich und die Worte werden zu Musik.
mehr »[/two_third_last]


Hotel Arabia

[one_third][/one_third]
[two_third_last]Für die Theaterproduktion „Hotel Arabia“ fand eine vom Fonds Darstellende Künste und der Cafe Royal Kulturstiftung geförderte Recherchereise nach Dubai und Abu Dhabi statt. Konzentriert auf die Frage nach nichtkommerzieller Kunst in den Emiraten, deren Kulturleben den Fokus auf monumentale Projekte wie den Louvre Abu Dhabi auf Saadiyat Island und den mittlerweile durch die Finanzkrise gescheiterten Opernbau in Dubai legt, entstanden Videointerviews mit Galeristen, Malern, Performancekünstlern, Sängerinnen und Arbeitern. mehr »[/two_third_last]


Wo ein Wille ist

[one_third][/one_third]
[two_third_last]Schönen guten Tag. Das erste Mal, dass ich mit dem 8. März, dem Internationalen Frauentag, in Kontakt kam, war etwa 1991, als ich diesen Tag zufällig in Moskau verbrachte, und aufgeblasene Matrioschkas über dem Roten Platz schwebten. Ich habe erst jetzt erfahren, dass ein recht enger Zusammenhang besteht zwischen dem 8. März und Feminismus.
mehr »[/two_third_last]


Mickey Maus im Fadenkreuz

[one_third][/one_third]
[two_third_last]Sind in den gegenwärtigen künstlerischen Strategien in den USA noch Spuren der Yippies zu finden, die in den 60er Jahren mit zwölfhundert Menschen versuchten das Pentagon zum Schweben zu bringen und so die Geister von Militarismus und Nationalismus auszutreiben? Gibt es doch „das Böse“ in der amerikanischen Gesellschaft wie Bill Talen alias Reverend Billy behauptet? Und wenn ja, wie wird man es wieder los? mehr »[/two_third_last]


Venturas Geheimnis

[one_third] [/one_third]
[two_third_last]Als Davos noch lebte, sah er jeden Tag Filme mit Lino Ventura, und in diesen Filmen wurden Davos‘ Wünsche nach Abenteuer und Risiko wahr. Davos führte ein Leben, das sich nie änderte. Bis er in hohem Alter allmählich begann, die Stories der Filme in seinem Leben nachzuahmen. Davos wurde des Betrugs überführt, und es wurde immer schwieriger, seine Geschichte von denen seiner geliebten Gangsterfilme zu unterscheiden.
mehr »[/two_third_last]